Datenschutzerklärung Gartenbauvereins-Logo

Gartenbauverein Unterföhring e.V.

Gegründet und gemeinnützig anerkannt seit 1907

Chronik des Gartenbauvereins Unterföhring e.V.

Der Gartenbauverein Unterföhring wurde am 8. April 1907 als "Obst- und Gartenbauverein Unterföhring" gründet. Bei der von 8 Gründungsmitgliedern geführten Gründungsversammlung wurde Herr Bezirkslehrer Ludwig Reindl zum 1. Vorstand des Vereins bestimmt.

Bereits bei der ersten öffentlichen Veranstaltung am 11. April 1907 konnten 37 Mitglieder gezählt werden.

Unter der Zeit von 1939 bis 1945 hatte der Verein nur insofern zu leiden, als 1945 Herr Benno Welsch als 1. Vorstand zurücktreten musste, da er Mitglied der NSDAP war. Nach 1945 nahm der Verein durch die schlechte Wirtschaftslage einen enormen Aufschwung. Am 3. Oktober 1948 führte der Obst- und Gartenbauverein Unterföhring eine Obstausstellung durch. Es wurden 204 Aussteller gezählt.

Durch die Münchner Presse wurde besonders hervorgehoben, dass auf der Ausstellung ein Apfel von 685 Gramm Gewicht gezeigt wurde.

Ein weiterer großer Erfolg des Unterföhringer Obstbaus besteht darin, dass der Name Unterföhrings in einer Apfelsorte verewigt ist. Anlässlich der Bezirkstagung in Erding 1951 wurde einem in Unterföhring gezogenen Apfel von den Obstsortenspezialisten Trenkle und Pfarrer Aigner der Name "Der Unterföhringer" zuerkannt.

In den Jahren seit 1960 ist wegen der Umstrukturierung Unterföhrings der Obstbau etwas in den Hintergrund getreten. Deshalb wurde der Verein 1973 in "Gartenbauverein Unterföhring" umbenannt.

In den letzten Jahren fanden auch mehrere, sehr gut besuchte Adventsgesteckkurse statt. Gut besucht werden auch die jährlich im Frühjahr und Sommer in Unterföhringer Gärten veranstalteten Baumschnittkurse.

Die größte Veranstaltung seit langem war die Feier zum 70. Gründungsjubiläum im Oktober 1977. In der Gemeindehalle Unterföhring waren eine Obst- und Blumenausstellung und eine Tombola mit 400 Preisen aufgebaut. An der Ausstellung beteiligten sich neben den Unterföhringer Bürgern auch zahlreiche Nachbarvereine.

Eine ähnliche Veranstaltung wurde im Oktober 1980, im Rahmen der 800 Jahrfeier der Gemeinde Unterföhring, durchgeführt.

Der September 1997 stand für die 195 Mitglieder ganz im Zeichen des 90 jährigen Bestehens des Vereins. Höhepunkt der Feierlichkeiten war eine große Obst- und Gemüseausstellung in der Gemeindehalle der Gemeinde. Viele Gäste aus dem ganzen Landkreis besuchten die Ausstellung mit ausgesuchten Exponaten aus Unterföhringer Gärten und zahlreichen Informations-Ständen rund um den Garten.

Zur 650 Jahrfeier von Unterföhrings Partnergemeinde Kamsdorf in Thüringen 1999 beteiligte sich der Gartenbauverein mit einem alles überragenden Blumenwappen der Gemeinde Unterföhring. So schrieb die Presse: „Umwoben von blau-weißen Rauten zog der Unterföhringer Wagen mit seinem farbenfrohen Blumenwappen durch die 650 Jahre alte Kleinkamsdorfer Flur. 20 Stunden hatte die Vorstandschaft des Unterföhringer Gartenbauvereins zu Hause im Garten der Familie Eulitz an dem ungewöhnlichen Blumengruß gearbeitet. So ein schönes Gesteck hatten die Vereinsmitglieder zuletzt zur Stadterhebung Garchings ausgearbeitet.“

Erstmals in der Vereinsgeschichte wird im Jahr 2000 eine Jugendgruppe, die „Garten-Zwerge“, gebildet und Exkursionen in die Natur unternommen und mit großem Spaß und Eifer mit Naturmaterialien gebastelt.

Im Jahr 2004 fand in Burghausen die Landesgartenschau statt. Der Gartenbauverein Unterföhring war durch den 1. Vorstand W. Vaitl-Gloo eine Woche an einem Stand des Kreisverbands vertreten, an dessem Konzept er maßgeblich beteiligt war.

Mit jährlich wechselnden Fachvorträgen rund um das Thema Garten - das kann die Klimaveränderung betreffen genauso wie die Herstellung von Likör aus den selbst geernteten Beeren - begeistert der Verein seine Mitglieder und Gäste für die Belange der Natur und deren sinnvollen Umgang. Für die Mitglieder des Vereins steht eine stattliche Anzahl von Geräten zum Ausleihen zur Verfügung, deren Anschaffung sich für den einzelnen nicht lohnen würde. Auch aus einer umfangreiche Bibliothek rund um den Garten können sich die Mitglieder kostenlos bedienen.

Im Jahr 2007 fand die 100 Jahrfeier des Vereins mit einer Festschrift, einer Ausstellung, sowie einem Festakt im Rahmen des Bürgerfestes der Gemeinde statt.

Im Oktober 2014 wurde unser 1. Vorsitzender Wolfram Vaitl-Gloo zum Präsidenten des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e.V. gewählt.

Mitgliederstand 1907: 37
Mitgliederstand 2015: 230

Vorstände:
1907 - 1913: Ludwig Reindl
1913 - 1925: Johann Widmann
1925 - 1945: Benno Welsch
1945 - 1951: Xaver Winter
1951 - 1952: Josef Schmid
1952 - 1967: Franz Deller
1967 - 1973: Franz Lindner
1973 - 1989: Anita Bauer
1989 - 2001: Adolf Wagner
2001 - 2015: Wolfram Vaitl-Gloo
2015 -         Claudia Leitner

Claudia Leitner
1. Vorsitzende